Molekularküche Starterset

Mit einem Set in die molekulare Küche starten

Für erste Erfahrungen mit der Molekularküche ist ein Starterset die beste Wahl. Ein gutes Kit ist so zusammengestellt, dass es nicht nur einige aus dem Labor bekannte Gerätschaften enthält, sondern auch wichtige Zutaten. Vielen Sets liegt gleich auch noch ein Buch oder eine CD bei. Hier sind Grundtechniken erklärt und erste Rezept-Ideen aufgeführt. Nachdem das Handwerk sicher erlernt ist, beginnt der Spaß mit der eigenen Kreativität.

Einstieg unter fünfzig Euro

Molekulare Kueche

Ein gutes, vollständiges Molekularküche-Starterset kann man im Versandhandel für weniger als fünfzig Euro bestellen. Es gibt auch noch deutlich billigere Angebote, aber die sind oft nur für einen bestimmten Ausschnitt des molekularen Kochens gedacht. Wer sich erst einmal nur mit molekularen Cocktails beschäftigen möchte, findet ein darauf ausgelegtes Kit schon für zehn bis zwanzig Euro. Allerdings beschränken sich die Möglichkeiten dann auch auf das Anfertigen von Bubbles, den beliebten Kügelchen mit flüssiger Füllung, auch als Sphären oder Fake Kaviar bekannt. Wollen Sie bei der Cocktail-Zubereitung auch Schäume (Espumas) oder Gelee ausprobieren, greifen Sie lieber zu dem etwas teureren Starterset, das die nötigen Hilfsmittel enthält. Der Vorteil: Beim Cocktail ist längst nicht Schluss. Viele Startersets sind auf eine große Anwendungsbreite angelegt und erlauben neben der beliebten Sphärisierung auch das Emulgieren und Gelieren von Speisen. Finden Sie Freude an der molekularen Küche, haben sie mit dem erweiterten Kit auch alle Voraussetzungen, um sich an komplexere Speisen zu wagen. Nach oben ist preislich noch eine Menge Luft – ein professionelles Molekularküche-Starterset kann weit über hundert Euro kosten. Benötigte Zutaten wie Natriumalginat, Kalziumlactat und Sojalecithin sind in diesen Profi-Kits schon in größerer Menge enthalten. Außerdem gibt es mehr Werkzeuge, zum Beispiel Dosierlöffel in unterschiedlichen Größen.

Molekularküche Starterset
1/1

Vielen Sets liegt gleich auch noch ein Buch oder eine CD bei.

Der Appetit kommt beim Essen

Ein anderer Weg, Zugang zum modernen Kochen zu finden, ist, sich zunächst auf eine der Zubereitungsformen zu konzentrieren. Mit einer entsprechend zugeschnittenen Ausrüstung kommen Sie schneller zu Erfolgserlebnissen. Was nützt Ihnen beispielsweise die perfekt gelungene Gelifikation einer Speise, wenn Ihnen schöne Ausstechformen und ansprechende Häppchen-Löffel zum Servieren Ihrer Kunstwerke fehlen? Sind Sie auf einem Gebiet der Molekularküche zu einem gewissen Grad an Perfektion gelangt, ist es an der Zeit, sich zu neuen Ufern zu wagen. Mit der gewonnen Erfahrung können Sie weiteres Material gezielt auswählen und bestellen. Vor allem die immer wieder benötigten Pulver sind in größeren Mengen deutlich preisgünstiger zu haben als die Portionsbeutel im Starterkit. Mit speziellen Farbstoffen – auch solche, die unter UV-Licht leuchten – und einer Räucherpfeife zur Erzeugung feinster Aromen und visueller Effekte auf ihren molekularen Gerichten ergänzen Sie im Laufe der Zeit Ihr Molekularküche-Starterset zu einer vollständigen Ausstattung der physikalisch-chemischen Kochkunst.

Mehr zum Thema